Batman

NameBatman
ID-NummerID 23/119
GeschlechtmÀnnlich
Geburtsdatumgeb. ca. 10/2020
RasseEKH
Farbeschwarzweiß
Eigenschaftensozial, hundevertrÀglich
HaltungsformWohnungshaltung
Krankheiten/ Handicaps

Betreute Katzenkolonien sind fĂŒr unfreiwillige Streunerkatzen oft das Sprungbrett in eine glĂŒckliche Zukunft. In diesen kleinen Oasen inmitten einer gefĂ€hrlichen RealitĂ€t finden sie hier nicht nur Futter, sondern auch die Chance ins rettende Tierheim aufgenommen, behandelt, umsorgt und in ein liebevolles Zuhause vermittelt zu werden. Meist werden ganz junge, alte, kranke und verletzte Tiere ausgewĂ€hlt, die in der „freien Natur“ völlig verloren wĂ€ren. Doch auch die sehr zugĂ€nglichen und vertrauensvollen Tiere können schnell an die falschen Menschen geraten und sind daher genauso gefĂ€hrdet. In die letzte Kategorie fiel Batman (geb. ca. 10/2020), der in freudiger Erwartung von Futter und Liebkosungen bereits auf die Tierheimhelferin zutrappelte und sich streicheln ließ.

Batman wurde also kurzerhand in eine Transportbox gesteckt und zum obligatorischen medizinischen Eingangs-Checkup in die Tierklinik gebracht. Die Untersuchungen stellten die Ampel auf „grĂŒn“, nur die vorgeschriebene QuarantĂ€nezeit musste er leider doch absitzen. FĂŒr Batman kein Problem. Er fand eigentlich alles um sich herum total spannend und aufregend und wenn er sich dicht ans Gitter schmiegte und den Schnurrmotor anwarf, konnten die netten Menschen gar nicht anders, als das TĂŒrchen zu öffnen und ihn zu streicheln.

Trotz dieser Sonderbehandlung freute sich Batman dennoch, als nach Ablauf seiner „Einzelhaft“ sich die TĂŒr ins Gemeinschaftszimmer öffnete, wo er nicht nur viele Artgenossen, sondern auch KletterbĂ€ume und Kuschelhöhlen vorfand. Hier ließ es sich deutlich besser leben doch noch getoppt konnte dies von einer Pflegestelle werden, wo er in einem familiĂ€ren Umfeld mit vier Katzenfreunden und zwei Hunden sich so richtig pudelwohl fĂŒhlen konnte. Wenn wir ihm nun verraten wĂŒrden, dass es noch eine Steigerungsmöglichkeit gibt – nĂ€mlich ein richtiges waschechtes Zuhause mit allem Drum und Dran, wĂŒrde Batman in freudiger Erwartung ungeduldig von einem Pfötchen aufs andere treten. Und dieses Versprechen könnten wir ihm ja auch nur mit IHRER Mithilfe geben. Also mĂŒssen wir ihn bis zu Ihrer Anfrage noch ein wenig auf die Folter spannen.

Batman sieht mit dem schwarzen Cape und der schwarzen Maske im weißen Gesicht genauso aus, wie sein literarisches Vorbild. Den Kampf gegen das Böse in der Welt hat er mit seiner Aufnahme im Tierheim bereits gewonnen. Und wie der echte Comic-Held setzt er nicht magische SuperkrĂ€fte, sondern seine Intelligenz, seine Sozialkompetenz und seine vielen guten und doch ganz bodenstĂ€ndigen Eigenschaften ein, um seine Ziele zu erreichen.

Als Superheld kann er es sich leisten, auch zu seinen sanften Seiten zu stehen. Batman ist ein bekennender Schmuser und macht daraus keinen Hehl. Wenn er Liebkosungen wittert, ist er zur Stelle und heimst ein, was zu holen ist.

Zu seinen Fellfreunden ist er der nette Junge von Nebenan, der sich mit jedem versteht, total unkompliziert ist und schnell Freundschaften schließt – seien es nun Katzen, katzenfreundliche Hunde oder Menschen.

FĂŒr Batman wĂ€re ein Zuhause mit pelzigen Kameraden und streichelwĂŒtigen Menschen perfekt. Er ist neugierig und verspielt, lebenslustig und immer fĂŒr ein Abenteuer zu haben. Dennoch weiß er auch ruhige und gemĂŒtliche Kuschelmomente zu schĂ€tzen und ganz dicht bei seinen Menschen unter der Decke wĂŒrde aus unserem Bat-MĂ€nnchen liebend gerne ein Bett-MĂ€nnchen werden.

Viele interessante Spiel- und Klettermöglichkeiten und eventuell sogar ein abgenetzter Balkon wĂŒrden dann auch wirklich seinen gesamten Wunschzettel erfĂŒllen.

Batman ist bereits kastriert, geimpft und negativ auf FIV und FeLV getestet. An der Grenze kann er sich ordnungsgemĂ€ĂŸ mit einem Mikrochip und einem EU-Heimtierpass ausweisen.

Und nun fehlt wirklich nur noch sein Batmobil, mit dem er zu IHNEN sausen kann – der Tierheim-Transporter tutÂŽs zur Not natĂŒrlich auch.


Batman ist am 02.04.2024 in sein neues Zuhause zu Angelika K. gezogen.