Lingote

NameLingote
ID-NummerID 22/023
Geschlechtmännlich
Geburtsdatumgeb. ca. 01/2015
RasseHalblanghaar-Mix
Farberot getigert
EigenschaftenEinzelhaltung möglich
HaltungsformWohnungshaltung
Krankheiten/ HandicapsFIV positiv

Auf der Suche nach einer verloren gegangenen Katze eines Freundes, wurde eine Mitarbeiterin unseres Partnertierheims aufmerksam auf Lingote (geb. 1/2015). Ohne Zaudern ließ er sich  einfangen, in eine Transportbox stecken und mit ins Tierheim nehmen, denn er war in keinem guten Gesundheitszustand und benötigte dringend Hilfe. Sein Fellchen war struppig und verfilzt und er war auch abgemagert. Sicher hatte er sich schon eine ganze Weile alleine durchschlagen müssen, um so schlimm auszusehen. Allerdings war die Überraschung groß als man beim Check in der Tierklinik einen Chip auslesen konnte und noch besser, der Besitzer konnte ermittelt werden. Freudig wurde Kontakt aufgenommen aber Lingote wurde nicht mehr vermisst und der Besitzer hatte auch kein Interesse mehr an ihm, denn auch mehrmaliges Nachfragen, Lingote doch abzuholen, blieb ohne Erfolg. Es ist anzunehmen, dass er nicht mehr gewollt war und einfach vor die Tür gesetzt wurde.

Bei den Untersuchungen, die alle neu aufgenommen Tiere durchlaufen, wurde bei Lingote leider FIV festgestellt. Mit diesem Befund war die Aufnahme im Tierheim nicht möglich und man musste auf die Suche nach einer Pflegestelle gehen, die glücklicherweise rasch gefunden war. Hier teilt der hübsche Schatz das Refugium mit einem zweiten Kater, aber das Zusammenleben ist nicht unbedingt glücklich zu nennen. Er arrangiert sich mit Tomi, eine enge Freundschaft wird es wohl nicht.

Menschen gegenüber zeigt sich Lingote aufgeschlossen und freundlich, gerne lässt er sich sein Plüschfellchen knuddeln, dabei führt er ein großartiges Schnurrkonzert vor.

Lingote ist verspielt und besitzt auch eine gute Portion Neugier. Er ist zwar kein Jungspund mehr, zeigt aber doch, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört und auch seine wilden Zeiten hat.

Mit einem katzenfreundlichen Hund kann Lingote zusammen leben, denn Hunde sind ihm bekannt.

Da er mit seinem Pflegestellen-Kumpel nicht so gut harmoniert, könnte er mit viel Zeit seiner Menschen auch als Einzelkater gehalten werden. Eine ganztägige Abwesenheit ist in diesem Fall ausgeschlossen, denn Lingote schließt sich eher Menschen als anderen Samtpfoten an und wäre traurig, wenn er seine Menschen lange Stunden entbehren müsste. Eine größere Katzengruppe ist auch nichts für ihn, das könnte ihn zu sehr stressen. Gegebenenfalls käme nur eine Partnerkatze in Frage, diese sollte aber kein Kuschelmonsterchen sein, keine Nähe zu ihm suchen und ihn nicht bedrängen. Mit mehr Distanz könnte es dann auch mit einem zweiten Artgenossen oder, wie die Pflegestelle meint, besser mit einer Artgenossin klappen, denn eigentlich toleriert er weitere Katzen.

Ein warmer Platz auf einem gesicherten Balkon, davon wäre der rote Fellwuschel sicher begeistert, dort würde er bestimmt gerne spielen und sich anschließend ein gemütliches Kuschelplätzchen an der frischen Luft suchen. Ein weit zu öffnendes, gesichertes Fenster wäre für ihn aber auch schon eine Alternative.

Lingote ist kastriert, negativ auf FeLV und positiv auf FIV getestet. Die Tollwutimpfung wird noch rechtzeitig vor der Ausreise durchgeführt. Die weiteren Impfungen, für die man bei positiv getesteten Tieren einen speziellen inaktivierten Impfstoff benötigt, konnten bislang noch nicht durchgeführt werden, da dieser aufgrund der Corona-Pandemie in Spanien schwer verfügbar ist. Lingote wurde schon ein Chip implantiert und er wird mit dem EU-Tierausweis ausreisen.

Auch ein FIV-positives Tier kann ein hohes Lebensalter erreichen. Ein ruhiges Zuhause mit viel Liebe, Ruhe und gutem Futter sind gute Voraussetzungen dazu.

Unser Feuerpelzchen Lingote hofft auf ein tolles Zuhause. Die Köfferchen sind schnell gepackt und die große Reise ins Glück kann starten.

Lingote freut sich auch über liebe Paten, die seine Versorgung finanziell unterstützen.