Mars

NameMars
ID-NummerID 22/058
GeschlechtmÀnnlich
Geburtsdatumgeb. ca. 04/2022
RasseEKH
Farbegrau gestromt
Eigenschaftensozial, hundevertrÀglich
HaltungsformWohnungshaltung
Krankheiten/ Handicaps

Trotz konsequent durchgefĂŒhrter Kastrationsprojekte, mit denen unser Partnertierheim in Madrid die Populationen freilebender Katzen (und Hunde) zu verringern versucht, werden unsere Tierschutzkollegen in diesem Jahr mit Katzenbabys nahezu ĂŒberschĂŒttet. Die teilweise noch sehr kleinen und meist mutterlosen Babys mĂŒssen oft noch mit der Flasche aufgezogen werden. Diese extrem zeitaufwĂ€ndige Pflegemaßnahme ist nur in Pflegestellen durchfĂŒhrbar und die PlĂ€tze werden immer rarer.

FĂŒr eine Vermittlung sind unsere Babys teilweise noch zu klein. Sie mĂŒssen erst noch heranwachsen, um die nötigen Impfungen erhalten und kastriert werden zu können.

Doch gucken kostet bekanntlich nichts. Und so schauen sich unsere SchĂ€tzchen hier schon einmal nach ihren zukĂŒnftigen Menschen um, die die nötige Geduld besitzen, auf den großen Tag warten zu können, bis sich die kleinen HĂŒpfer auf ihre große Reise begeben dĂŒrfen.

Unsere Kitten werden dann kastriert, geimpft, entwurmt und auf FIV und FeLV getestet sein. Ihre Ausreisedokumente bestehen aus einem Microchip und einem EU-Heimtierausweis.

Die genauen Charaktereigenschaften zeigen sich erst spĂ€ter. Doch alle Kitten sind altersentsprechend verspielt und neugierig, gut sozialisiert und von klein auf an Menschen gewöhnt. Eine Einzelhaltung kommt fĂŒr Katzenkinder nicht in Frage. Sie mĂŒssen im wahrsten Sinne des Wortes spielend großwerden und brauchen gleichaltrige pelzige SpielgefĂ€hrten. Geschwister kennen sich und sind miteinander aufgewachsen, so dass ein GeschwisterpĂ€rchen immer die beste Wahl ist. Doch sind Katzenkinder generell unproblematisch in der ZusammenfĂŒhrung und so können unsere spanischen Kolleginnen gerne bei der Auswahl eines zusammenpassenden PĂ€rchens behilflich sein.

Unsere kleine fĂŒnfköpfige Geschwistergruppe, die wir die „Sweets“ nennen, wurden in Al Casar, einer Kleinstadt nordöstlich von Madrid gefunden. Sie waren noch winzig klein und mussten mit der Flasche aufgezogen werden. Um die Arbeitsbelastung fĂŒr die Pflegestellen zu verringern, wurden die Jungs Kitkat und Mars in einer, die MĂ€dels Bounty, Snickers und BrĂŒderchen Twix (geb. ca. 04/2022) in einer anderen Pflegestelle untergebracht. Ihre Namen haben sie bekommen, weil sie wirklich allesamt zuckersĂŒĂŸ und geradezu zum Anbeißen sind. WĂ€hrend Bounty, Mars, Snickers und Twix passenderweise alle Farben von zartschmelzender Schokolade, sahnigem Karamell, knusprigem GebĂ€ck und knackigen NĂŒssen im Fell tragen, hat sich der feuerrote Kitkat farblich eher auf die Verpackung konzentriert.

Kitkat und Mars haben in der Pflegestelle auch einen kleinen Hund kennengelernt, so dass ein katzenfreundlicher Hund im neuen Zuhause kein Problem wÀre.

Die goldige  Bounty hat bereits ein Zuhause gefunden. Und nun möchten ihre Geschwister es ihr verstÀndlicherweise nachtun und am liebsten zu zweit ihre Menschen von sich begeistern.

Und wer könnte wohl dieser sĂŒĂŸen Versuchung widerstehen?

Mars macht mobil – am liebsten beim Spiel!

Mars wurde durch einen anderen Verein vermittelt.