Mowgly

NameMowgly
ID-NummerID 22/037
Geschlechtmännlich
Geburtsdatumgeb. ca. 03/2021
RasseEKH
Farbeschwarz
Eigenschaftensozial, hundeverträglich
HaltungsformWohnungshaltung
Krankheiten/ HandicapsFeLV positiv

Warum es gerade schwarze Katzen so besonders schwer haben, Menschen für sich zu begeistern, lässt sich nicht nachvollziehen. Und so landen viele von ihnen auf der Straße – auch wenn sie noch winzig klein sind. Vier kleine Pantherbrüder wurden als Kitten in einer Katzenkolonie ausgesetzt. Doch die Chancen stehen für so kleine Kerlchen nicht gut. Zwar wurden alle von einer Frau nicht nur gerettet, sondern sogar im eigenen Zuhause aufgenommen, doch zwei von ihnen starben leider.

Aus Baris und Mowgly (geb. ca. 03/2021) sind mittlerweile zwei wunderschöne Jungkaterchen geworden, die gemeinsam ein neues Zuhause suchen.

Die beiden Brüder sind sich zwar wie aus dem Gesicht geschnitten, vom Temperament her aber doch unterschiedlich. Damit ergänzen sie sich zum perfekten Team. Baris ist der neugierigere und aufgeschlossenere von beiden. Er ist sehr verschmust und lässt sich liebend gerne streicheln. Und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Man muss ein wenig achtgeben, dass man nicht über ihn stolpert, wenn er sich mitten in den Weg legt, sich hin und her dreht und so möglichst viel streichelbare Fläche präsentiert. Mowgly ist nicht so eine Rampensau. Er ist schüchterner, was aber nicht bedeutet, dass er keine Streicheleinheiten mag. Nur geht er vorsichtiger und subtiler zu Werke, um Liebkosungen zu erhaschen.

Auch beim Futter geht Baris in die vollen. Er hat einen, nennen wir es, gesunden Appetit – böse Zungen mögen ihn verfressen nennen. Aber zum Glück macht „schwarz“ schlank und so merkt man ihm seine Vorliebe für Leckeres nur an, wenn er sein Bäuchlein mal etwas wenig fotogen in die Kamera streckt. Auch hier ist Brüderchen Mowgly sehr viel maßvoller und kann daher stolz auf seine Modelmaße sein.

Gemeinsam ist unserem Pantherduo aber eine große Sozialkompetenz im Zusammenleben mit Artgenossen. Und sogar gegen einen katzenfreundlichen Hund hätten sie nichts einzuwenden. Auf ihrer Pflegestelle haben sie sich sehr verträglich und unkompliziert gezeigt.

Bei der Eingewöhnung im neuen Zuhause wird Mowgly sicherlich ein wenig mehr Zeit benötigen und zuerst seinen Bruder Baris vorschieben, um die Lage auszuloten. Da er sich aber immer auf Baris verlassen kann, wird er ihm schnell hinterher in ein großartiges neues Leben trappeln.

Baris und Mogly sind junge Kater, die natürlich auch etwas erleben möchten. Spiel- und Klettermöglichkeiten werden gerne angenommen, ein Outdoorspiel- und Faulenzplatz auf einem gesicherten Balkon wären perfekt. Wie herrlich wäre es, die lackschwarzen Pantherpelzchen so richtig in der Sonne durchglühen zu lassen.

Nun fragt man sich zu Recht, wo bei diesen wundervollen Traumkaterchen der Haken ist?

Leider wurden beide positiv auf FeLV getestet, was ihrer Lebensfreude keinen Abbruch tut und auch kein Grund ist, in einem umsorgten Zuhause nicht auch ein langes und glückliches Leben zu führen.

Baris fehlen Zehen an seiner rechten Hinterpfote und auch hiervon lässt er sich nicht im mindesten stören. Sein leichtes Humpeln überspielt er mit seinem unglaublichen Charme.

Baris und Mowgly sind bereits kastriert, gechipt, negativ auf FIV und positiv auf FeLV getestet und besitzen einen EU-Reisepass. Die Tollwutimpfung wird noch rechtzeitig vor der Ausreise durchgeführt. Die weiteren Impfungen, für die man bei positiv getesteten Tieren einen speziellen inaktivierten Impfstoff benötigt, konnten bislang noch nicht durchgeführt werden, da dieser aufgrund der Corona-Pandemie in Spanien schwer verfügbar ist.

Für uns gilt: „black is beautiful“. Für Sie auch?

Baris und Mowgly freuen sich auch über liebe Paten, die ihre Versorgung finanziell unterstützen.