Martina Lamentos

NameMartina Lamentos
ID-NummerID 23/017
Geschlechtweiblich
Geburtsdatumgeb. ca. 11/2018
RasseEKH
Farberotweiß
Eigenschaftensozial
HaltungsformWohnungshaltung
Krankheiten/ Handicapss.Text

Kurz vor Weihnachten 2022 wurde ein Animal Hoarder-Haushalt aufgelöst und unser Partnertierheim hatte trotz immenser Platzsorgen einige der 70 dort lebenden Katzen im Tierheim und auch auf Pflegestellen aufgenommen. Was diese Tiere erleiden mussten ist unvorstellbar, wenn man das Ausmaß der Vernachlässigung nicht mit eigenen Augen, Nase und Ohren erleben konnte. Katzen über Katzen in einer dunklen Wohnung, kaum Katzentoiletten und diese waren als solche schon kaum mehr zu erkennen. Überall herrschte schrecklicher Gestank und die Wohnung war voller Dreck und Unrat. Wer Katzen kennt, weiß, dass sie Sauberkeit lieben und sich selbst mit Hingabe pflegen. Wie furchtbar muss es für die armen Tiere gewesen sein, in solche einer Umgebung leben zu müssen.

Diese grausame Zeit dürfen sie jetzt zum Glück hinter sich lassen, denn nun fängt ein viel besseres Leben für sie an. Martina Lamentos (geb. ca. 11/2018) wurde in unserem Partnertierheim aufgenommen und nach durchlaufener Quarantänezeit ist sie nun mit Lucia Temerosa und Javi Disgustos, zwei ehemaligen Leidensgenossen, in einem Gemeinschaftsraum im Tierheim untergebracht.

Martina Lamentos ist eine sehr hübsche Katze mit einem cremerot-weißen Fellchen. Noch ist sie sehr schüchtern und ängstlich und traut der neuen Umgebung und dem Personal, das sich täglich um sie kümmert, nicht. Zum Glück lässt sie sich aber bereits anfassen, wenn man sich ihr vorsichtig nähert und wir sind sehr sicher, dass sich schon bald die Sicherheit in ihrem entzückenden Köpfchen einstellt, um zu vertrauen und endlich das Anfassen und Knuddeln genießen zu können. Ebenfalls aus dem Animal Hoarder-Haushalt stammende Artgenossen, die das Glück hatten, auf einer Pflegestelle unterzukommen oder bereits in ein Zuhause vermittelt wurden, gewöhnten sich sehr schnell ein und tauschten Skepsis gegen Vertrauen aus. Und auch Streicheln und Schmusen sind nicht nur geduldet, sondern überaus erwünscht.

Martina Lamentos ist, bedingt durch ihre Vorgeschichte, das Zusammenleben mit vielen Artgenossen gewöhnt und zeigt sich auch jetzt im Katzenraum sozial mit ihren Katzenmitbewohnern.

Besondere Ansprüche stellt Martina Lamentos an ihr neues Zuhause nicht. In ihrem bisherigen Leben wurde sie nie verwöhnt und so wäre sie mit einem geborgenen, liebevollen Zuhause mit einem interessanten Beobachtungsposten an einem abgenetzten Fenster zum durchaus schon zufrieden. Ein gesicherter Balkon wäre natürlich ein Highlight für das süße Mädchen, ist aber keine Vermittlungsvoraussetzung.

Das Herzchen ist bereits kastriert, komplett geimpft, negativ auf FIV und FeLV getestet und trägt einen Chip.

Die Mangel- und Fehlernährung sowie die unhygienischen Zustände, die alle Katzen aus dem Animal Hoarder-Haushalt haben erleiden müssen, forderten ihren Tribut. Die Tiere hatten Darmparasiten und starke Durchfälle. Martina Lamentos litt unter einer Triaditis, eine Entzündung, bei der mehrere Organe wie Leber, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse und Darm beteiligt sind. Dies machte eine längere medikamentöse wie auch diätetische Behandlung notwendig. Die Durchfälle sind mittlerweile verschwunden und sie bekommt derzeit nur noch ein Präparat zum Aufbau der Darmflora.

Natürlich haben die Behandlung und die häufige Vorstellung beim Tierarzt nicht gerade dazu beigetragen, dass Martinas zart geknüpftes Vertrauen gefestigt wurde. Doch mit etwas Fingerspitzengefühl und Geduld und in der Ruhe und Geborgenheit eines richtigen Zuhauses wird sie eine ganz wundervolle samtpfötige Gefährtin werden.

Martina Lamentos möchte ihren „Nachnamen“ nun endlich ablegen. „Lamentar algo“ bedeutet auf Spanisch „jemandem leidtun“. Doch Martina braucht kein Mitleid, sondern liebe Menschen, die ihr ein Zuhause schenken, um das man sie beneiden wird.

Martina Lamentos freut sich auch über liebe Paten, die ihre Versorgung finanziell unterstützen.