Rufina

NameRufina
ID-NummerID 23/019
Geschlechtweiblich
Geburtsdatumgeb. ca. 01/2017
RasseEKH
Farbeschwarzweiß
Eigenschaftensozial, hundevertrÀglich
HaltungsformWohnungshaltung
Krankheiten/ Handicaps

Gleich zweimal schlug das Schicksal erbarmungslos zu und traf Rufina (geb. ca. 01/2017) völlig unvorbereitet. Aber wie sollte man sich schließlich auch darauf vorbereiten, sein geborgenes Zuhause zu verlieren? Ihr Frauchen musste umziehen, ihre Tiere konnte sie nicht mitnehmen und zu allem UnglĂŒck, sprang eine Bekannte, die zugesagt hatte, die Tiere aufzunehmen, kurzfristig ab. WĂ€hrend sich fĂŒr den dreizehnjĂ€hrigen Hund Jack zum GlĂŒck eine Pflegestelle finden konnte, um dem alten Herrn den Gang ins Tierheim zu ersparen, musste die arme Rufina genau diesen antreten – ohne ihren Menschen und ohne ihren geliebten Hundefreund Jack.

Außerhalb ihrer kleinen wohlbehĂŒteten Welt war Rufina furchtbar unsicher und unglĂŒcklich. Und obwohl sie nun von vielen Menschen und Katzen umgeben war, fĂŒhlte sie sich mutterseelenallein. Doch Rufina wĂ€re nicht Rufina, wenn sie einfach aufgeben wĂŒrde. Nachdem sie den ersten Schock ĂŒberwunden und sich die AblĂ€ufe im Tierheim angeschaut hatte, gewann Rufina nach und nach Vertrauen. Mittlerweile ist die kleine Streberin Klassenbeste im Schmusen und lĂ€sst sich sogar gerne auf den Arm heben, um den strategisch besten Logenplatz fĂŒr Liebkosungen zu haben.

Rufinas freundliches und hochsoziales Wesen macht es ihr leicht, auch mit ihren Artgenossen schnell Freundschaft zu schließen. Sie ist sehr vertrĂ€glich, mag es aber nicht, wenn jemand ihre Individualdistanz nicht beachtet und ihr dominant auf die Pelle rĂŒckt. So ruhig und sanftmĂŒtig sie auch ist, hat sie dennoch kein Problem, einem solchen RĂŒpel ihren Standpunkt klarzumachen.

So ist Rufina bestens fĂŒr eine Katzengruppe geeignet und sollte in jedem Fall wieder kĂ€tzische Gesellschaft bekommen. Aufgrund ihrer positiven Hundeerfahrung dĂŒrfte natĂŒrlich auch gerne wieder ein katzenfreundlicher Hund im neuen Zuhause leben.

Den Namen Rufina findet man bereits in der Bibel und er bedeutet „die Rothaarige“. Bei unserer Schwarzweiß-Schönheit stand daher wohl eher der schöne Klang als die Namensbedeutung im Vordergrund. Einen rötlichen Akzent setzt Rufina aber mit ihren betörenden Bernsteinaugen, die sogar unterschiedliche Tönungen besitzen.

Rufina ist kein Haustier, sondern eine kleine Persönlichkeit, die als vollwertiges Familienmitglied wahrgenommen und behandelt werden möchte. Ihr neues Zuhause sollte von gegenseitiger RĂŒcksichtnahme und Empathie geprĂ€gt sein. Begegnet man Rufina sozusagen auf Augenhöhe, dann bekommt man die wundervollste Katze, die man sich nur vorstellen kann. Nein, man bekommt keine Katze, sondern eine samtpfötige LebensgefĂ€hrtin, mit der man durch dick und dĂŒnn gehen kann.

Rufina nimmt ihren Job als Katze sehr ernst und erfĂŒllt auch gerne die typischen Katzenklischees. Schmusen ist nicht nur Hobby, sondern Profession und sie wĂŒnscht sich das passende menschliche Pendant, das nach ein paar Kraulern nicht schon die Lust verliert, sondern mit gleicher Leidenschaft kuschelt und liebkost. Einen gewissen Hang zur Neugier kann unsere HĂŒbsche ebenfalls nicht verhehlen. Sie geht gerne auf Erkundungstour und steckt ihre Nase ĂŒberall hinein. Der Fellpflege gibt sie sich nicht aus Eitelkeit, sondern aus Reinlichkeit fleißig hin und wĂŒrde begeistert sein, wenn sie diese Wellnessmomente vielleicht sogar auf einem abgenetzten Balkon genießen dĂŒrfte. Dann erfĂ€hrt man auch den neuesten Klatsch und Tratsch aus der Nachbarschaft, denn Rufina ist eine mitteilsame Plaudertasche.

Rufina hat sich bereits perfekt auf ihre Reise vorbereitet. Sie ist kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf FIV und FeLV getestet und ihr EU-Ausweis liegt griffbereit ganz oben in ihrem Koffer.

Es ist unmöglich, der charmanten Rufina zu widerstehen. Also versuchen Sie es besser gar nicht erst.

Rufina freut sich auch ĂŒber liebe Paten, die ihre Versorgung finanziell unterstĂŒtzen.