Hans

NameHans
ID-NummerID 22/012
Geschlechtmännlich
Geburtsdatumgeb. ca. 04/2019
RasseEKH
Farberot getigert
Eigenschaftensozial
HaltungsformWohnungshaltung
Krankheiten/ Handicaps

Hans (geb. 04/2019) hat in seinem Leben noch nichts Schönes erlebt. Sein Zuhause fand er bei Animal Hoardern, die außerdem das Diogenes-Syndrom, eine Vernachlässigung der eigenen Person, entwickelten. Ein Tipp bei der Polizei brachte die Wende und Erlösung für die vielen Katzen, die in der völlig zugemüllten, verdreckten Wohnung panisch umherliefen oder sich ängstlich im hintersten Winkel versteckten.

Hans wurde in unserem Partnertierheim in Madrid aufgenommen und ist nach der Quarantänephase nun in einem der Katzenzimmer untergebracht worden. Das Zusammenleben mit Artgenossen bereitet ihm, aus der Vorgeschichte heraus, keine Schwierigkeiten. Er ist sozial und freundlich, aber das Chaos, das er durchleben musste, hat dennoch seinem empfindlichen Seelchen zugesetzt.

Er ist derzeit noch sehr ängstlich, was auch bestimmt aus einer gewissen Unsicherheit resultiert. Obwohl er sich in den hintersten Winkel verkriecht und sich quasi zusammenfaltet, lässt er sich dennoch anfassen und vorsichtig berühren. Von seinen Vorbesitzern wurde er bestimmt nicht mit Streicheln und Schmusen bedacht und nun muss er erst am eigenen Leib erfahren, wie gut Menschen zu ihm sein können. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ trifft für ihn bestimmt nicht zu. Mit viel Geduld und noch mehr Liebe wird sich Hans mit ein wenig Zeit vertrauensvoll seinen neuen Menschen anschließen und die ihm zugedachten Streicheleinheiten willkommen heißen und genießen lernen. Derzeit erhält er im Tierheim eine Therapie mit besonderer Zuwendung. Man streichelt ihn sanft und belohnt ihn mit Leckerchen, die er aus der Hand aufnehmen soll.

Inzwischen konnte Hans im Nachrückverfahren einen der begehrten Pflegestellenplätze ergattern und macht dort in kürzester Zeit Fortschritte mit Siebenmeilenstiefeln. Er sucht die Nähe seines Pflegefrauchens, hat bereits das Bett für sich entdeckt und kuschelt sich gerne ganz eng an den Kopf. Hans unterhält sich auch gerne. Wir sind sehr zuversichtlich, dass er sich in einem richtigen Zuhause schnell einleben wird, da das Eis jetzt gebrochen ist.

Hans hätte sehr gerne einen gesicherten Balkon, er würde sich bestimmt auf einem Frischluft- und Sonnenplatz wohlfühlen. Große Ansprüche stellt er aber nicht, jedoch sollte ihm wenigstens ein gesicherter Fensterplatz in seinem neuen Zuhause eingerichtet werden.

Sein zukünftiges Zuhause sollte ruhig sein und ihn nicht mit Lautstärke und vielen Personen überfordern. Geduldige Menschen, die schon Erfahrung mit Katzen, vielleicht auch mit Angsthäschen haben und nicht allzu lange täglich außer Haus sind, wären das perfekte Umfeld für den lieben Kerl. Zudem wird er sich an sozialen Artgenossen auch orientieren, wenn er sieht, dass sie ihren Dosenöffnern absolut vertrauen.

Hans wurde bereits kastriert, ist komplett geimpft, negativ auf FIV und FeLV getestet und trägt einen Chip. Er wird mit dem EU-Reisepass nach Deutschland reisen.

Wir hoffen sehr, dass für diesen hübschen Kater schon bald eine Anfrage bei uns eintrifft.

Lassen Sie aus unserem ängstlichen, traurigen Hans einen Hans im Glück werden.

Hans freut sich auch über liebe Paten, die seine Versorgung finanziell unterstützen.